Leicht angestaubt, dezent vergilbt, ein samtiger Geruch nach Papier… so kommt er daher, der obligatorische SuB – der Stapel ungelesener – oder wie ich auch gerne sage ungeliebter – Bücher.

Sie sammeln sich an, sie vermehren sich grade zu und irgendwann sind es so viele, dass ihr Anblick mir Bauchschmerzen bescheren. Lesen geht nicht, nicht lesen aber auch nicht. Ich habe mich schweren Herzens von einigen getrennt und schließlich habe ich jetzt Stand Ende Juni 2021 noch 23 SuB Bücher die darauf warten gelesen zu werden.

Also auf einen neuen Versuch: 2021 möchte ich ALLE SuB Bücher lesen und 2022 endlich mit weißer Weste starten! Alle Bücher die ich nicht bis Ende des Jahres gelesen habe werden verschenkt! (Seien wir realistisch: Es ist der letzte Versuch, der Stapel hat sich in 7-10 Jahren angesammelt und was ich jetzt nicht lese, werde ich nie lesen ;))

6 Monate Zeit, 23 Bücher offen = 3 Bücher im Monat

SuB (23 Bücher)

„Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ von Robert Louis Stevenson (E)
„At the Mountains of Madness“ von H.P. Lovecraft (E)
„The Picture of Dorian Gray“ von Oscar Wilde (E)
„Frankenstein“ von Mary Shelley (E)
„Babylon Babies“ von Maurice G. Dantec (E)
„The Puppet Masters“ von Robert A. Heinlein (E)
„The Third Man“ von Graham Greene (E)
„Ghosthunting“ von Alexa und Alexander Waschkau
„7 Töchter der Eva“ von Bryan Sykes
„Das kleine Buch der Stringtheorie“ von Gubser
„Schrödingers Katze“ von Röthlein
„Nichts ist kälter als der Tod“ von Freda Wolff
„Frankenstein – Die Tote Stadt“ von Dean Koontz
„Der Sturm“ von Sebastian Junger
„Das Blut der Hirsche“ von Kellentoft & Lutteman
„Soldierboy“ von Joe Haldeman
„Voyagers“ von Joe Haldeman
„Zwischen zwei Sternen“ von Becky Chambers
„The Hoax-Files Band 2“ von Alexa und Alexander Waschkau (x/03/x)
„Pretty Baby“ von Mary Kubica
„The Maze Runner“ von James Dashner (E)
„Silo“ von Hugh Howey
„The Time Machine“ von H.G. Wells (E)

Gelesen im Juni 2021